Shopware Plugins individuell erstellen lassen

Damit Sie Ihre Online-Shop Software Ihren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen nach anpassen können, sorgen Plugins für die richtigen Funktionserweiterungen. Es handelt sich um kleine Programme oder ganze Programmpakete, welche sich nahtlos in Ihr Shopsystem integrieren lassen müssen.

Wir stellen Ihnen vor, wie Sie Ihren Shop clever durch Individualisierungen an existierenden Plugins und durch eigens für Sie konzipierte Plugins ausstatten können.

Im Shopware Store befinden sich inzwischen mehr als 2500 Plugins. Dort finden Sie Kategorien bzw. Einsatzbereiche, wie „Administration“, „Bestellprozesse“ oder „Storefront/Detailanpassung“, für die verschiedenen im Store zur Verfügung gestellten Plugins.

Das Tulip Erlebniswelt Theme finden Sie dort auch, ebenso wie zahlreiche Erweiterungen für folgende Einsatzbereiche:

  • Marketing-Tools
  • Administration
  • SEO Optimierung
  • Auswertung und Analyse
  • Bestellprozesse (Checkout)
  • Kundenkonto + Personalisierung
  • Integration
  • Storefront/Detailanpassung
  • Erlebniswelten

Hier geht’s zu unseren Plugins!

Es gibt kostenfreie Plugins, aber auch solche, die Sie mieten oder käuflich erwerben können.
Halten Sie Ausschau nach Testversionen oder praktischen Bundles, bei denen Sie gleich zwei Erweiterungen erhalten und somit schnell sparen können!

 

 

Neue Plugins müssen die Shopware Qualitätskontrolle bestehen

Wie kommt ein neues Plugin in den Store? Es muss sichergestellt sein, dass jedes einzelne Plugin gewisse Anforderungen von Shopware erfüllt. Erst dann wird es im Store gelistet und für die Kunden erhältlich gemacht. Essenziell ist dabei, natürlich, die Anforderung der technischen Kompatibilität zwischen der Shopware-Architektur und dem jeweiligen Plugin. Das bedeutet, dass getestet werden muss, ob die Installation des Plugins reibungslos verläuft sowie, ob das System nach der Deinstallation weiterhin fehlerfrei funktioniert – das neue Plugin muss also einem gewissen technischen Aufbau entsprechen und selbstverständlich einwandfrei laufen. Die Garantie für makellose Funktionalität wird allerdings nicht von Shopware, sondern vom Plugin-Entwickler selbst gegeben. Die meisten Plugins im Shop lassen sich sogar 30 Tage lang testen.

Es gibt zahlreiche praktische und schicke Plugins, aber auch welche, die sich schnell als entscheidende System-Elemente erweisen.

Die Entstehung neuer Plugins beginnt bei uns – der codegiganten GmbH – oft in den regelmäßigen Team Meetings. Außerdem helfen uns die Ideen, die wir aus praktischen Erfahrungen mitnehmen, wenn wir individuelle Kundenaufträge bearbeiten. Ein bereits existierendes Plugin kann auf Kundenwunsch von uns individualisiert werden, oder aber wir entwickeln ein komplett neues Plugin, das auf die genauen Bedürfnisse der jeweiligen Kunden ausgelegt ist.

 

 

Bestehende Plugins individualisieren lassen

 

„Affiliate-Marketing“

 

Mit dem Plugin „Affiliate-Marketing“ stellen wir ein Beispiel für eine Plugin-Individualisierung vor, welche es zu einem fest integrierten Feature geschafft hat.

„Affiliate-Marketing“ ist eine Erweiterung, um Neukunden durch ein Partnerprogramm zu gewinnen und generell, um eine Reichweitensteigerung zu ermöglichen. Dabei können Ihre Kunden sich als sogenannte „Affiliates“ (Werbebetreiber) registrieren und mit individualisierten Links zu gewissen Produkten andere Kunden anlocken und Provisionen erhalten. Dadurch entsteht eine deutlich dynamischere Kundengruppe für Sie.

Die gewünschte Plugin-Individualisierung für eine Möglichkeit der Zuordnung von Gutscheinen an einzelne Affiliates erwies sich als hochnützlich und so haben wir uns dafür entschieden, das Feature für „Affiliate-Marketing“ zu behalten und für alle Interessierte zur Verfügung zu stellen.

Sie möchten auch eine dynamische und produktive Kundengruppe erreichen? Probieren Sie das Plugin „Affiliate-Marketing“ aus!

Tipp: „Affiliate-Marketing“ ist auch als Mietversion erhältlich (inkl. Probemonat).

„Umfrage nach dem Checkout“

Ein Umfrage-Plugin gab es schon so ähnlich in Shopware 5, doch jetzt wird an der optimierten Shopware 6 Version des Plugins gearbeitet.

Mit dem Plugin „Umfrage nach dem Checkout“ lassen sich in der Administration individuelle Umfragen mit unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten erstellen. Diese Antwortmöglichkeiten lassen sich beispielsweise als Textfeld oder als Single-Select Feld mit einer Drop-Down Funktion auswählen. Die erstellten Fragen werden nach der Bestellung auf der Storefront Ihres Shops angezeigt und können von Kunden beantwortet werden. Zusätzlich ist es möglich, die Umfrageergebnisse in der Administration als Shopbetreiber einzusehen.

Das neue, für Shopware 6 Versionen individualisierte, Plugin wird demnächst im Shopware Store zu finden sein. Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter, um nichts zu verpassen!

 

 

Von der Idee zu Ihrem individuellen Plugin – Ein Beispiel

 

„GeoIP“

 

Mit dem Plugin „GeoIP – Erkennung des Landes durch IP-Adresse“ stellen wir ein Beispiel eines Plugins vor, das komplett auf Kundenwunsch entstanden ist.

Das Unternehmen namens Arctic stellt Kühlsysteme für Computer her und verkauft diese weltweit über seinen Online-Shop. Bei internationalen Geschäften ist es wichtig, dass die jeweiligen Versandkosten zuverlässig und schnell berechnet werden können. Bei der Entwicklung des passenden Plugins haben wir natürlich sichergestellt, dass eine ganz klar datenschutzkonforme Standort-Erkennung mittels der Kunden IP-Adresse zum Einsatz kommt. Diese ermöglicht dem Plugin eine korrekte Berechnung der Versandkosten für das jeweilige Land der Kunden, bereits vor der Registrierung oder Eingabe ihrer Versandadresse. Die Kunden können ihre anfallenden Versandkosten einsehen, sobald die Produkte sich nur im Warenkorb befinden.

Darüber hinaus haben wir eine eigene API auf unserem Server entwickelt, um eine kostenlose Datenbank für die Zuordnung von IP-Adressen zur Verfügung zu stellen. Es gibt viele APIs im Internet, die das übernehmen, jedoch kosten diese oft Geld. Besonders Wert gelegt haben wir auf den flexiblen Einsatz von „GeoIP“, so funktioniert das Plugin nicht nur im Arctic-Shop, sondern auch in allen anderen Shopware 6 Shops.

Tip: „GeoIP“ ist auch als Mietversion erhältlich (inkl. Probemonat).

Kleine Übersicht:

  • Plugin Name: GeoIP – Erkennung des Landes durch IP-Adresse
  • Einsatzbereich: Internationale Versandkostenberechnung
  • Prioritäten bei der Entwicklung:
    • Einsatzmöglichkeit für alle Shopware 6 Shops
    • Ermittlung des Landes über anonymisierte IP-Adressen Ihrer Kunden
    • Bereitstellung einer kostenlosen, eigenen API auf unserem Server

 

 

Ich habe ein Problem und weiß nicht so recht, welches Plugin es lösen kann. Was tun?

 

Wir helfen Ihnen, das richtige Plugin für Ihre Anliegen zu finden und beraten Sie über angemessene Problemlösungen.
Schildern Sie uns Ihre Problemstellung kostenlos im Kontaktformular oder rufen Sie uns an! Wir finden eine Lösung, ob durch Individualisierungen an bereits existierenden Plugins, oder durch neue individuelle Erweiterungen – speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

0 52 51 / 2 02 09 58
Kontaktieren Sie uns!