Wie kann Shopware 6 Ihrem Online-Shop zum Erfolg verhelfen?

 

WAS IST SHOPWARE 6? 

Shopware 6 ist ein cleverer Lösungsansatz für komplexe Anforderungen aus der modernen eCommerce Szene. Dabei können dank der Software mit optimiertem Template zahlreiche Einstellungen ausgewählt und verändert werden, sodass Ihr Online-Shop zum Erfolg wird!

Mit weit über 800 000 Downloads und einem Handelsumsatz von 5,8 Mrd. Euro (Stand Jahr 2018) ist die Software kontinuierlich am Erfolg von Shops im eCommerce beteiligt.

Was ist neu bei Shopware 6?

Neben dem optimierten Design hat die zugrunde liegende Technologie mit Shopware 6 einen großen Vorsprung gemacht, d.h. es kommen komplett andere Frameworks zum Einsatz, die jetzt einfach eine viel größere Flexibilität im Bereich von Erweiterungen bieten. So ist die Arbeit mit Shopware 6 im Vergleich zur Vorgängerversion deutlich angenehmer für die Entwickler.

Außerdem wird Shopware 5 in Zukunft nicht mehr durch Sicherheits-Updates, oder Support Dienste unterstützt werden. Der Hersteller hat allerdings noch bis 2024 neben dem Support – z.B. Bugfixes – auch die Weiterentwicklung mit neuen Features bis Juli 2021 garantiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie gerne: https://docs.shopware.com/de/shopware-5-de/update-guides/update-guide-shopware-56#long-term-support

Die bewährte Shopsoftware enthält eine Vielzahl von Funktionen, die Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten bieten, und die wir mit Leidenschaft und Expertise stets durch neue, praktische Erweiterungen verbessern. Machbar ist solch eine technische Flexibilität durch den modularen Aufbau des Systems in Form einer Open Source Software.

 

Open Source Software

Shopware 6 ist frei zugänglich für die Nutzung, das heißt private User oder Online-Shop Besitzer können die Software kostenfrei herunterladen und verwenden. Der Quellcode des gesamten Shopsystems wird zur Verfügung gestellt, d.h. man kann sehen, was im Detail entwickelt wurde sowie den Quellcode zusätzlich anpassen.

Grundsätzlich ist Shopware MIT-lizenziert – Open Source Lizenz des „Massachusetts Institute of Technology“. Die Software ist somit verfügbar für kommerzielle sowie private Zwecke. Dazu gehören u.a. Aktionen wie das Herunterladen, Modifizieren, Zusammenfügen, Publizieren und die Verwendung für den weiteren Vertrieb.

Wir bieten technisch versierte, umfangreiche Support Dienste für die Umsetzung Ihrer persönlichen Shop Ideen und beraten Sie gerne auf dem Weg zum Erfolg!

Die Software an sich arbeitet mit einem sogenannten „GitHub Repository“. Es handelt sich um ein Sammelbecken für viele Open Source Projekte, auf die somit jede Person Zugriff hat. Auf diese Weise arbeiten mehrere Entwickler an einem beispielsweise größeren Projekt, wobei die Arbeit so aufgeteilt werden kann, dass Entwickler A das eine Modul bearbeitet, während Entwickler B an einer anderen Baustelle feilt. Dank der Open Source Lizenz können alle Codes eines Projekts zusammengetragen werden, sodass aus den Code Einzelteilen ein ganzes stimmiges Projekt entsteht.

Im Community Store finden Sie anschließend viele verschiedene Plugins, ganz nach Ihren Vorstellungen.

Und sehr gerne bieten wir Ihnen als Shopware 6 Partner mit unserer Dienstleistung eine Schritt-für-Schritt Begleitung zu Ihrem gewünschten Endergebnis!

 

Flexibilität & Support

Die Software ermöglicht Ihnen als Admin durch die Open Source sogar selbst das Bearbeiten oder Anpassen von Elementen, aber selbstverständlich übernimmt das auch unser Team gern für Sie. Wir bearbeiten gewünschte Details, um Ihre Ideen mit den richtigen technischen Mitteln effizient umzusetzen. Dabei stehen uns viele Plugins und ihre jeweils unterschiedlichen Module zur Verfügung. Flexibilität dieser Art macht Shopware 6 zu einem dynamischen Fundament für ein individuelles Online-Shop Projekt. Das zahlt sich aus im Alltag der sich stets wandelnden eCommerce Welt!

 

 

 

hand holding a lightbulb out of a box, Hand hält Glühbirne aus einem Karton

 

WIE KANN SHOPWARE 6 IHREM ONLINE-SHOP ZUM ERFOLG VERHELFEN?

BEISPIELE

Der API-First Ansatz von Shopware 6 – So ermöglichen Sie die Integration zukünftiger Verkaufskanäle!

Der API-First Ansatz ermöglicht als Schnittstelle die Einbindung der Software in andere Anwendungen, sodass Daten abgefragt und neu hinzugefügt werden können. Sie haben also die Möglichkeit, mit einer Software mehrere unterschiedliche Sales Channels bzw. Verkaufskanäle zu verknüpfen und zu verwenden.

Ihr Online-Shop kann somit in verschiedenen Formen verfügbar gemacht werden, ob als Website, App oder beispielsweise auch in Verbindung mit einer Sprach-Assistenz Funktion. Es können also unterschiedliche Medien integriert werden, die die Tragweite Ihres Online-Shops und somit Ihrer Produkte oder Angebote deutlich vergrößern.

 

Modul „Rule Builder“

Um regelmäßige Abläufe selbstständig funktionieren zu lassen, ermöglicht das Modul „Rule Builder“ bei Shopware 6  Kombinationen von gewissen Kriterien, mit welchen man anschließend eine Regel innerhalb der Software bauen kann. Darunter gehören z.B. Kriterien wie Kundengruppe, Warenkorbpreis, Versandart, Versandland und Sales Channels.

Aus solchen Kriterien kann jetzt dank des „Rule Builders“ eine Regel gebaut werden.

Beispiele:

  • Kunden aus Kundengruppe „Unternehmen“, die sich im Land Österreich aufhalten und im Sales Channel „Headless“ einkaufen, bekommen 10% Warenkorb-Rabatt.
  • Versandart XY für Kundengruppe „End Customers“ für PLZ XY nicht verfügbar.

Mit Shopware 5 können ähnliche Strukturen gebaut werden, diese sind allerdings in ihrem Kombinationspotential etwas eingeschränkter und nicht so flexibel einstellbar. Man kann mit Hilfe des sogenannten Gerüstmanagements beispielsweise eine Zahlungsart mit Versandart oder Kundengruppe kombinieren. Zum Beispiel kann also festgelegt werden, dass die Kunden, die zum ersten Mal einkaufen, eine bestimmte Zahlungsart nicht verwenden können.

Der Rule Builder löst das veraltete Gerüstmanagement der Vorgängerversionen aber ab und eröffnet zahlreiche neue Möglichkeiten.

 

Was macht die Arbeit mit Shopware 6 so angenehm?

Shopware 5 arbeitet noch mit den älteren Frameworks, in welchen die Einstellungen deutlich rigider sind. Schließlich, am Ende der technischen Möglichkeiten und der Anpassbarkeit angekommen, wird mit Shopware 6 auf neue Frameworks gesetzt, welche optimal für den Alltag im eCommerce eingesetzt werden können.

 

Wie können Sie von Shopware 5 zu Shopware 6 wechseln?

Mit dem Lizenzmodell Shopware 5 „Professional“ können sämtliche Grunddaten, wie z.B. Produkt- und Kundeninformationen des alten Online-Shops, kostenlos in das neue Shopware 6 Framework eingebettet werden, um Ihr Business von nun an mit den neuesten Technologien zu versorgen.

 

Shopware 6 bei der codegiganten GmbH

Nach drei Jahren Entwicklung, wurde Mitte 2019 Shopware 6 im Early Access für Entwickler zur Verfügung gestellt, sodass dieses Jahr die erste Version für den Produktivbetrieb veröffentlicht wurde. So sind auch wir Anfang 2020 auf Shopware 6 umgestiegen, welches sich Tag für Tag als hervorragendes Shopsystem für den eCommerce beweist.

 

 

0 52 51 / 2 02 09 58
Kontaktieren Sie uns!