OXID vs. Shopware – Welches Shopsystem ist besser?

Heute stehen sich zwei wahre Shopsystem-Giganten gegenüber, die beiderseits mit nützlichen Features und Vorteilen zu überzeugen wissen. In der roten Ecke sehen Sie das System der nächsten Generation: OXID eShop. Ihm gegenüber, in der blauen Ecke, wartet eine flexible Lösung für Ihren Online-Shop auf seinen Einsatz: Shopware 6. Wir stellen Vor- und Nachteile für Sie gegenüber. Welches System eignet sich für Sie am besten?

12 Runden bis zum K.O.? Das geht schneller

Nachfolgend vergleichen wir die beiden Shopsysteme und stellen vielfältige Features und hilfreiche Funktionen gegenüber.

 

Runde 1: Die Editionen von OXID und Shopware

Beide Softwares verfügen über je vier Editionen, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Bei OXID sind das die folgenden:

  • OXID eShop Enterprise B2C Edition
  • OXID eShop Enterprise B2B Edition
  • OXID eShop Professional Edition
  • OXID eShop Community Edition

Sie können bei den Enterprise Editions von der Cloud-Anbindung profitieren. Mit deren Hilfe erreichen Sie das Backend Ihres Online-Shops auch von unterwegs über sämtliche datenfähige mobile Endgeräte.

Und die Cloud ist gleichzeitig der Übergang zu den unterschiedlichen Editionen von Shopware. Die Entwickler aus Schöppingen bieten diese unterschiedlichen Online-Shop-Lösungen an:

  • Community Edition
  • Starter Edition
  • Professional Edition
  • Enterprise Edition

Von diesen vier Editionen können die Starter und die Professional Edition über die Cloud betrieben werden.

Die anderen sind, sofern nicht anders angegeben, im Self-Host bedienbar. Damit haben Sie zu jeder Zeit die volle Kontrolle.

 

Runde 2: B2B oder B2C?

Hier geben sich beide Shopsysteme nichts. Sie sind, je nach Edition, für B2B- oder B2C-Shops ausgelegt und haben für beide Geschäftsmodelle die passenden Funktionen.

 

Runde 3: Kleines, mittleres oder großes Unternehmen?

Je nach Unternehmensgröße gibt es zwischen Shopware und OXID unterschiedliche Bedienweisen. Und auch im Preis für Miete oder Kauf schlägt sich die Unternehmensgröße nieder. Eine sogenannte PaaS (Platform as a Service)-Lösung ist beispielsweise für viele kleinere Unternehmen zu viel des Guten. OXID verweist daher direkt auf seine Professional Edition. Diese eignet sich gut für jene Unternehmen, die unter großem Zeitdruck und einem kleinen Budget bzw. wenigen Ressourcen leiden.

Shopware hingegen bietet dafür Businesspläne in den Graden „Free“, „Advanced“ und „Professional“ für kleinere und mittelständische Unternehmen an.

In beiden Shopsystemen ist ein Upgrade auf die nächsthöhere oder gar die höchste und kostenintensivste Stufe möglich.

 

Runde 4: Der Preis ist heiß?

Zum Einstieg bieten sowohl OXID als auch Shopware kostenfreie Open Source Editionen, die sogenannten „Community Editions“. Diese verstehen sich als Testversion, in der Neueinsteiger die selbstverwaltete Shop-Umgebung erstmal beschnuppern können.

Zumindest bezüglich OXID eShop kann man sich bei Fragen rund um die Community Edition mit rund 45.000 Mitgliedern austauschen. Shopware stellt Ihnen ein Forum bereit, in dem Sie zu Themen aller Art mit anderen Nutzern in Kontakt treten können.

Während Shopware neben der Community Edition auch noch eine cloudbasierte, kostenlose Starter-Edition anbietet, geht OXID sofort in die Vollen. Preislich punktet OXID in der Professional und der Enterprise Edition. Das von ihnen angebotene PE-Bundle kostet derzeit (Stand: Dezember 2020) einmalig rund 1495 Euro und beinhaltet Service und Support. Die Professional Edition von Shopware ist rund 1000 Euro teurer, bietet aber eine monatliche Kündigungsfrist, falls Sie umsteigen möchten.

Wie es um die Preise bei den Enterprise Editions von Shopware und OXID bestellt ist, können Sie auf Anfrage herausfinden.

 

Runde 5: Der Kunde ist König

Demensprechend stellen beide Shopsysteme diesen ins Rampenlicht. Mit allen Editionen sind viele kundenspezifische Features wie Newsletter, Merkzettel, Wunschzettel, Produktvergleiche, Kundenbewertungen oder die Erstellung von Gutscheinen möglich.

 

Runde 6: Servicewüste Online-Shop?

Hier ist Shopware OXID in vielen Punkten voraus. Beispielsweise gibt es bei der Shop-Software aus Schöppingen in drei der vier Editionen eine Gewährleistung. Das trifft auch auf den Support durch den Hersteller zu. Bei OXID sind viele der Services nur in einer kostenpflichtigen Erweiterung verfügbar, darunter eine Anwender- und eine Entwicklerschulung.

Weitere wichtige Vergleichspunkte können Sie hier nachlesen.

 

 

Ob Sie nun gerade erst frisch ins eCommerce einsteigen oder schon langjährige Erfahrung besitzen, unsere Mitarbeiter machen Shop-Träume wahr. Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch beim Umzug aus Ihrem bisherigen Shopsystem. Sprechen Sie uns gern noch heute an!

0 52 51 / 2 02 09 58
Kontaktieren Sie uns!