Suchmaschinenoptimierung mit Shopware 6

Im heutigen Text dreht sich alles um das Thema „Suchmaschinenoptimierung“ – mit SEO abgekürzt, was aus dem Englischen kommt und ausgeschrieben „Search Engine Optimization“ heißt.

Dabei beziehen wir uns darauf, wie Sie SEO für Ihren Shopware 6 Shop richtig umsetzen, um nicht nur Traffic sondern auch Umsätze zu steigern. SEO ist ein essenzieller Bestandteil des Online-Marketings und für Unternehmen aus dem eCommerce nicht mehr wegzudenken, schließlich möchten alle ihre Inhalte an der Spitze der Google-Suchergebnisse wissen.

Wichtig für die richtige Umsetzung einer SEO-Strategie ist es nachvollziehen zu können, wie die Kund:innen auf Ihre Seite gestoßen sind und welche ihre gewöhnlichen „Einkaufswege“ sind, ohne dabei in ihre Privatsphäre einzudringen.

Tracking – Was ist das?

Passend zur deutschen Übersetzung, handelt es sich beim Tracking um die Verfolgung des Verhaltens von Kund:innen im Netz. Das bedeutet, dass beim Tracking erfasst werden kann, wie sich Nutzer:innen im Internet von Seite zu Seite bewegen.

Es wird also erfasst, welche anderen Websites und Backlinks verwendet wurden, bevor jemand schließlich bei Ihrem Shop angelangt ist.

Warum ist Tracking wichtig?

Das Tracking spielt als SEO-Element eine wichtige Rolle für einen soliden und langfristigen Erfolg im eCommerce-Business, denn dank des Trackings erfolgt eine verlässliche Erfolgskontrolle der umgesetzten Marketing-Strategien. So lässt sich unter anderem einsehen, wie viel Traffic, Conversions und Umsätze dem Kanal der organischen Suche zuzuschreiben sind und welche Suchbegriffe genutzt wurden.

Die getätigten Bestellungen und das allgemeine Kaufverhalten können darüber hinaus analysiert werden, sodass sich herauskristallisieren lässt, welche Produkte niedrige oder hohe Absätze generieren. Dazu können Aspekte in die Analyse mit einbezogen werden, wie Geschlecht und Altersklasse der Kundengruppen. Nicht zuletzt ist das Tracking also vorteilhaft für eine adäquate Anpassung von Marketing-Strategien.

Was kann durch ein angemessenes, gut durchdachtes, Tracking erreicht werden?

  • Für einzelne Zielgruppen ansprechende Produkt- und Leistungsseiten
  • Besuchsabbrüche der Website verringern
  • Gestaltung eines nutzungsfreundlichen Shops
  • Optimierte Werbeaktionen

SEO – Tracking Tools

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Tracking im eigenen Shop als Marketing-Analyse-Tool einzusetzen, je nach Preis erhält man unterschiedliche Funktionsumfänge.

etracker Integration

Mit unserer Erweiterung etracker Integration können Sie Nutzertracking ohne Cookies betreiben. Die App steht Ihnen im Shopware Store komplett kostenfrei zur Verfügung!

Das bietet sich natürlich an, da Shopware 6 von Haus aus keine integrierten Tracking Tools hat.

Hier die Features des etracker-Integrations-Tools im Überblick:

  • Interne Suche
  • Klickpfade
  • Besuchstyp & Verweildauer
  • Geolokalisierung
  • Gerät, Betriebssystem & Browser
  • Renner-Penner
  • Produktinteresse & Produkt-Funnel
  • Stehengelassene Warenkörbe
  • Produkt-Performance
  • Bestellungen
  • Konversionsrate
  • Bounce Rate
  • Umsatz

Tracking und Affiliate-Marketing

Das Tracking spielt außerdem eine Rolle in Hinsicht auf das Affiliate-Marketing, denn hier müssen die jeweiligen Kund:innen und ihre Aktionen dem richtigen Affiliate zugeordnet werden. Nur so können die von Ihnen ausgewählten Werbetreibenden (Affiliates) ihre Aufgabe erfüllen und, dank individualisierter Links, weitere Kundschaft gewinnen, um anschließend eine Provision zu erhalten. Die App erhöht die Reichweite Ihres Shops und steigert somit den Umsatz!

Einige der Features im Überblick:

  • Übersichtliche Transaktionsliste
  • Unkomplizierte Registrierung von Affiliates
  • Vergabe von individuellen Affiliate-Codes
  • Simple Erstellung von Affiliate-Links
  • Integrierte Pflege von Zahlungsinformationen

Keywording

Abgesehen vom Tracking besteht ein weiteres wichtiges Element für die Suchmaschinenoptimierung aus dem Keywording. Für jede Seite Ihres Shops sollte jeweils eine eigene Keyword-Liste entstehen und dabei sollte darauf geachtet werden, dass jedes Keyword lediglich einer URL zugeordnet ist.

Das bedeutet, dass den Kund:innen, die das jeweilige Keyword in ihrer Suchmaschine eingetippt haben, gleich die gewünschte Seite bzw. das gewünschte Produkt angezeigt wird, ohne mit einer Ihrer anderen Seiten zu konkurrieren. Wählen Sie also mit Bedacht, um mit direkten Verbindungen ein hohes Produkt-Ranking zu erzielen.

Konkurrenzanalysen

Um herauszufinden, welche Keywords bereits zuhauf bei der Suchmaschineneingabe vorhanden sind, kann man bei der Konkurrenz schauen, um eventuell die eigenen Keywords zu ändern und auch um aus Fehlern der Wettbewerber:innen zu lernen.

  • Wie viel Content wird pro Seite angezeigt?
  • Sind interne Verlinkungen vorhanden?
  • Sind externe Verlinkungen vorhanden?

Passen Sie Ihre Keyword-Liste so an, dass Sie sich von der Konkurrenz abheben und Ihr Shop positiv hervorsticht!

 

SEO – Weiterleitungen

Ein weiteres SEO-Tool für Shopware 6 ist SEO Weiterleitungen, mit welchem Sie alte URLs mit ihren aktuellen Gegenstücken verknüpfen können, um auf die richtige Seite umgeleitet zu werden. Dabei entstehen Vorteile für die Customer Journey, was wiederum die Zufriedenheit Ihrer Kundschaft steigert. Die Kund:innen landen nicht auf einer leeren Seite, sondern finden auch mit dem alten, ihnen bekannten, Link die neue Produktseite. Diese Funktion bietet sich z.B. an, wenn größere Aktualisierungen oder Relaunches für Ihren Shop geplant sind. Zudem wirkt sie sich positiv für das Suchmaschinen-Ranking aus, da der Klick nicht ins Leere führt, sondern zu Ihrer aktualisierten Shopseite (eine Häufung von 404-Fehlern, kann zu erheblichen Ranking-Verlusten führen).

Features im Überblick:

  • Einfache Pflege von Weiterleitungen
  • Unterstützt Shopware 6 Migrationsassistent
  • Migration von Shopware 5 über API oder lokal möglich

Im Shopware Store lassen sich zahlreiche solcher Erweiterungen finden, um Ihnen die Suchmaschinenoptimierung zu vereinfachen. Und auch die Suchfunktion innerhalb des Shops wird in der Enterprise Edition der Software durch Enterprise Search optimiert.

 

Fazit – Durch Shopware Suchmaschinenoptimierung bessere Platzierungen und höhere Popularität erzielen

Hohe Popularität dank guter Customer Journey und positiver Einkaufserlebnisse ist das Ziel, das sich Shopbesitzer:innen vor Augen führen, wenn SEO-Maßnahmen zur Optimierung der Sichtbarkeit des jeweiligen Shops durchgeführt werden. Aus einem optimierten Ranking wiederum wird oft ein höherer Umsatz.

Daher sind das Tracking und auch das Keywording zwei essenzielle Bestandteile beim Betrieb eines konkurrenzfähigen Online-Shops, aber auch URL-Weiterleitungen können eine erhebliche Rolle bei der Qualitätsverbesserung Ihres Betriebs spielen.

Im heutigen Beitrag haben wir Ihnen ein paar der Möglichkeiten vorgestellt, mit welchen Sie bei der Suchmaschinenoptimierung unterstützt werden können. Finden Sie Ihren Weg zur Spitze der Suchergebnisse!

Gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite und helfen bei der Umsetzung Ihres Projekts.

0 52 51 / 2 02 09 58
Kontaktieren Sie uns!